perlunity.de - PERL | JAVASCRIPT | PHP | MySQL | APACHE



#!/COMMUNITY

Members: 5598
davon online: 1
weitere User: 1
Click for quality!



22.04.2018 / 08:29

Community-Member werden   |   Paßwort vergessen   |   OnlineMonitor (1) Wer ist online ... OnlineMonitor starten !
     

 

Home


PERLscripts


PHPscripts


JAVAscripts


Hilfreiches


Links2www


Newscenter


Community


Interna




Skalare Variablen

Die elementarsten Variablen in Perl sind die skalaren Variablen. Skalare Variablen können Zahlen und Strings beinhalten und, je nach Kontext, werden sie als Zahlen oder Strings interpretiert. Vor dem eigentlichen Namen muss immer ein $ -Zeichen stehen. Im folgenden Beispiel

$priority = 9;

wird der Variablen $priority den Wert 9 zugeordnet, es ist aber auch möglich der genau gleichen Variablen einen String zuzuordnen:

$priority = 'high';

Perl akzeptiert auch Zahlen als Strings:

$priority = '9';
$default = '0009';

Damit können problemlos auch arithmetische Operationen ausgeführt werden.

Variablennamen können aus Buchstaben, Zahlen und Unterstrich zusammengesetzt werden. Sie sollten jedoch nicht mit einer Zahl beginnen und die Variable $_ hat eine spezielle Bedeutung. Perl unterscheidet zwischen Gross- und Kleinschreibung, dh. $a und $A sind verschieden.


Operationen und Zuweisungen

Perl verwendet alle gebräuchlichen C-Operatoren.

$a = 1 + 2;	# Addiere 1 und 2 und speichere Resultat in $a
$a = 3 - 4;	# Subtrahiere 4 von 3 ...
$a = 5 * 6;	# Multipiziere 5 und 6
$a = 7 / 8;	# Dividiere 7 mit 8 ($a = 0.875)
$a = 9 ** 10;	# Neun hoch zehn
$a = 5 % 2;	# % MOD 2
++$a;		# Inkrement $a, Rückgabe von $a
$a++;		# Rückgabe von $a, Inkrement $a
--$a;		# Dekrement $a, Rückgabe von $a
$a--;		# Rückgabevon $a, Dekrement $a

Für Strings gibt es unter anderem:

$a = $b . $c;	# Konkateniere $b und $c
$a = $b x $c;	# Füge $b $c-mal zusammen

Zuweisungen:

$a = $b;	# $a wird $b
$a += $b;	# $a wird um $b vergrössert
$a -= $b;	# $a wird um $b verkleinert
$a .= $b;	# $a wird mit $b konkateniert

Bei der Zuweisung $a = $b macht Perl eine Kopie von $b und weist diese $a zu. Eine darauffolgende Aenderung von $b ändert $a nicht.

Weitere Operatoren sind im Manual beschrieben. Zugang zum Manual erhält man auch mit man perlop.


Substitution

Folgende Programmzeilen sollen apples and pears ausgeben. Wir wollen den Operator für Konkatenation verwenden:

$a = 'apples';
$b = 'pears';
print $a.' and '.$b;

Es wäre schöner, nur einen String im print statement zu verwenden, aber mit

print '$a and $b';

erhalten wir genau $a and $b, was nicht unserem Wunsch entspricht. Die Verwendung von doppelten Anführungszeichen veranlasst Perl die Variablen aufzulösen (engl. interpolation):

print "$a and $b";

Daneben werden auch Spezialzeichen, wie \n und \t aufgelöst. \n ist ein Zeilenumbruch und \t ist ein Tabulator.


Uebung

Wir schreiben das Hello-World-Programm um, sodass (a) der String einer Variablen zugeordnet wird und (b) diese Variable mit anschliessendem Zeilenumbruch ausgegeben wird. Wir benützen doppelte Anführungszeichen und nicht den Operator für Konkatenation.



zurück Inhalt weiter






-
-