perlunity.de - PERL | JAVASCRIPT | PHP | MySQL | APACHE



#!/COMMUNITY

Members: 5598
davon online: 1
weitere User: 1
Click for quality!



25.04.2018 / 10:30

Community-Member werden   |   Paßwort vergessen   |   OnlineMonitor (1) Wer ist online ... OnlineMonitor starten !
     

 

Home


PERLscripts


PHPscripts


JAVAscripts


Hilfreiches


Links2www


Newscenter


Community


Interna




Bedingungen

Natürlich kennt Perl auch if/then/else-Anweisungen. Sie sehen wie folgt aus:

if ($a) {
	print "The string is not empty\n";
} else {
	print "The string is empty\n";
}

Erinnern wir uns, das ein String als false betrachtet wird, falls er leer ist, sowie wenn $a gleich 0 ist.

Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten:

if (!$a) {			# Das ! ist der NOT Operator
	print "The string is empty\n";
} elsif (length($a) == 1) {		# falls obiges false
	print "The string has one character\n";
} elsif (length($a) == 2) {		# falls obiges false
	print "The string has two characters\n";
} else {				# andernfalls
	print "The string has lots of characters\n";
}

Beachte: bei elsif muss tatsächlich das 'e' fehlen.


Uebung

Wir nehmen ein ziemlich langes File, welches Text und Leerzeilen enthält. Zum Beispiel gibt es folgende Geschichte aus dem Tages-Anzeiger. Von der letzten Uebung haben wir ein Programm, welches das Passwort-File mit Zeilennummerierung ausgibt. Aendere dieses Programm, sodass die Zeilennummern bei Leerzeilen nicht mitgerechnet und ausgegeben werden, jedoch die Zeile selber immer ausgegeben wird. Beachte, dass beim Einlesen eines Files, jede Zeile am Ende den newline-Character enthält.



zurück Inhalt weiter






-
-