perlunity.de - PERL | JAVASCRIPT | PHP | MySQL | APACHE



#!/COMMUNITY

Members: 5598
davon online: 1
weitere User: 1
Click for quality!



21.04.2018 / 06:03

Community-Member werden   |   Paßwort vergessen   |   OnlineMonitor (1) Wer ist online ... OnlineMonitor starten !
     

 

Home


PERLscripts


PHPscripts


JAVAscripts


Hilfreiches


Links2www


Newscenter


Community


Interna




Szene.News  »  OpenOffice.org in Version 3.0 erschienen

15.10.2008 / 11.16

Die Version 3 der freie Office-Suite OpenOffice.org ist nach einigen Verzögerungen nun fertiggestellt und steht als Download unter http://distribution.openoffice.org/mirro
rs
zur Verfügung. Neu ist die Unterstützung für das Office-Dateiformat ODF 1.2. Desweiteren läuft die Version 3 erstmals nativ unter MacOS X und Microsoft Office 2007-Dateien können gelesen werden.

Um die Software unter MacOS X zu betreiben wird kein X11-Server mehr benötigt, Version 3 läuft nativ unter MacOS X. Auch die Anpassung an Windows Vista wurde entscheidend verbessert. Weitere Neuerung ist das Startcenter, welches beim Starten der Anwendung
erscheint. Dokumente können unmittelbar geöffnet oder neu angelegt werden. Bisher startete als Standardapplikation die Textverarbeitung Writer.

OpenOffice.org 3.0 unterstützt bereits jetzt Funktionen des ISO-Standards OpenDocument (ODF), die erst mit der Version 1.2 eingeführt werden. Für ODF 1.2 ist die Unterstützung für eine Formelsprache und ein Metadatenmodell geplant, welche als Basis auf die W3C-Standards RDF und OWL setzen. OpenOffice.org 3.0 enthält einen Importfilter für Microsoft Office 2007. Mit diesem Filter können Microsoft Office 2007-Dateien gelesen werden, das Schreiben dieser Dokumente ist noch nicht möglich.

Änderungen hat auch die Tabellenkalkulation Calc erfahren, unter anderem kann der Solver nun zum Lösen von Optimierungsaufgaben (Lineare Optimierung) eingesetzt werden. In einer bestimmten Zelle der Tabellenkalkulation können Eingangswerte so variiert werden, das ein gewünschtes Optimum erreicht wird. In anderen Zellen können Randbedingungen notiert werden, die bei der Berechnung berücksichtigt werden. Die Diagramme von Regressionskurven können jetzt neben den Funktionsgleichungen auch Korrelationskoeffizienten zeigen. Die Diagrammwerte können zudem mit Fehlerindikatoren versehen werden.

Die Tabellen können in OpenOffice.org 3.0 gleichzeitig von mehreren Nutzern bearbeitet werden, wobei die Software mögliche Konflikte vermeiden kann. Calc kann mit deutlich größeren Tabellen arbeiten, statt bisher 256 werden jetzt bis zu 1024 Spalten verarbeitet.

Für das Bearbeiten großer Dokumente gibt es eine Übersicht, die mehrere Seiten nebeneinander anzeigt. Darüber hinaus wurde der Textverarbeitung Writer eine verbesserte Notizfunktion spendiert. Bislang wurden Notizen nur als kleine gelbe Rechtecke angezeigt.
Damit die Informationen einfacher zu lesen sind, werden sie in der neuen Version an der Seite des Dokumentes angezeigt.

OpenOffice.org 3.0 kann mittels Suns PDF-Import-Erweiterung auch PDF-Dateien importieren. Diese Dateien lassen sich verändern, selbst dann, wenn die Original-Quelldatei nicht zur Verfügung steht. Allerdings befindet sich diese Feature noch in einem eher experimentellem Stadium.

OpenOffice.org 3.0 steht ab sofort zum Download unter href="http://distribution.openoffice.org/mirrors">http://distribution.openoffice.org/mirro
rs
bereit.

URL:   http://distribution.openoffice.org/mirrors
Autor:Marky
E-Mail:support@perlunity.de



zurück zur Übersicht  |  Szene.News eintragen



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar anfügen








-
-