perlunity.de - PERL | JAVASCRIPT | PHP | MySQL | APACHE



#!/COMMUNITY

Members: 5598
davon online: 1
weitere User: 1
Click for quality!



21.04.2018 / 17:24

Community-Member werden   |   Paßwort vergessen   |   OnlineMonitor (1) Wer ist online ... OnlineMonitor starten !
     

 

Home


PERLscripts


PHPscripts


JAVAscripts


Hilfreiches


Links2www


Newscenter


Community


Interna




Szene.News  »  Neue Photoshop-Generationen setzen auf GPU-Unterstützung

01.06.2008 / 14.12

Adobe hat in einem Analystenmeeting einen Ausblick auf zukünftige Photoshop-Versionen gezeigt. Erwarten darf man zahlreiche Funktionen im Bereich 3D-Bildbearbeitung und die Ausnutzung schnellerer Rechentechniken.

Adobe spricht von Produktivität, Integration und Innovation. Quer über die gesamte Produktpalette sollen als Einzelprogramme geführten Anwendungen stärker miteinander kombiniert werden, so z.B. die Integration von Photoshop mit Flash und Flex. Unter Innovation versteht Adobe vor allem, dass zukünftig mehr Aufgaben durch die Programme selbst erledigt werden.

Durch die Einbeziehung der Rechenleistung der GPU erreicht Adobe einen Performance-Gewinn, insbesondere komplexe Funktionen wie der Weichzeichner verzichten dann auf die typische Gedenkminute.
Unter "CS Next", dem Codeword für die zukünftige Photoshop-Version, wird es auch möglich sein, aus mehreren Makrobildern mit unterschiedlichen Schärfepunkten ein neues Bilder zu erstellen, welches eine sehr große Schärfentiefe aufweist.

Die Erstellung von mobilen Anwendungen soll mit Adobe Acrobat Connect erleichert werden, hier werden erstellte Inhalte auf verschiedenen Geräten mit verschieden großen Displays und Fähigkeiten getestet werden können.

In der Demonstration ist für "künftige" Flash-Versionen vorgesehen, Bildelemente aus einem Video zu extrahieren, ohne dass ein Greenscreen notwendig ist. In einem Frame wird dazu nur grob Hinter- und Vordergrund markiert, die Software extrahiert dann eine Maske, die für die folgenden Frames verwendet wird.

Adobe lässt die Frage offen, wann die neuartigen Funktionen in reale Programme einfließen.

URL:   
Autor:Marky
E-Mail:support@perlunity.de



zurück zur Übersicht  |  Szene.News eintragen



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar anfügen








-
-