perlunity.de - PERL | JAVASCRIPT | PHP | MySQL | APACHE



#!/COMMUNITY

Members: 5598
davon online: 1
weitere User: 1
Click for quality!



22.04.2018 / 08:26

Community-Member werden   |   Paßwort vergessen   |   OnlineMonitor (1) Wer ist online ... OnlineMonitor starten !
     

 

Home


PERLscripts


PHPscripts


JAVAscripts


Hilfreiches


Links2www


Newscenter


Community


Interna




Szene.News  »  Domain-Tasting soll kostenpflichtig werden

14.01.2008 / 13.16

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) hat angekündigt, das "Tasting" (Austesten) von .com-, .info-, .biz-, .name- und .pro-Adressen nicht mehr kostenlos anzubieten. Auch für kurzzeitig registrierte Adressen soll eine ICANN-Gebühr anfallen.

Urspünglich wurde eine Frist von fünf Tagen geschaffen, um Versehen beim Einstellen von Domains, etwa Vertipper oder unbeabsichtigte Rechtschreibfehler, rückgängig machen zu können, ohne das dafür ICANN-Gebühren erhoben werden. Laut einer Statistik von ICANN wurde das von einigen Domainhändlern systematisch ausgenutzt, um die Attraktivität von Adressen einzuschätzen. Durch die daraus resultierenden massenhaften Registrierungen und anschließenden Rückgaben belasten das System aber auf Kosten von Denjenigen, die ganz normal für Registrierungen bezahlen.

Die .org-Registry Public Interest Registry (PIR) hat ein Registrierungssystem entwickelt, um das Tasting unattraktiver zu machen. Hier fallen beim Regisitrieren Gebühren in Höhe von 5 US-Cent an. Dadurch ist die Zahl der Domainlöschungen von 2,4 Millionen auf ca. 150.000 zurückgegangen.

Laut den vorgelegten Statistiken haben einzelne Registrare monatlich an die 10 Millionen Domains registriert, um Sie anschließend wieder zu löschen.

URL:   
Autor:Marky
E-Mail:support@perlunity.de



zurück zur Übersicht  |  Szene.News eintragen



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar anfügen








-
-