perlunity.de - PERL | JAVASCRIPT | PHP | MySQL | APACHE



#!/COMMUNITY

Members: 5558
davon online: 1
weitere User: 1
Click for quality!



04.12.2016 / 00:47

Community-Member werden   |   Paßwort vergessen   |   OnlineMonitor (1) Wer ist online ... OnlineMonitor starten !
     

 

Home


PERLscripts


PHPscripts


JAVAscripts


Hilfreiches


Links2www


Newscenter


Community


Interna




.htaccess: spezielle Apache-Konfiguration

Der Apache-WebServer wird normalerweise durch die Datei "httpd.conf" konfiguriert. Diese Datei enthält zum einen globale Einstellungen, die den Betrieb des gesamten Servers betreffen. Zum anderen kann für jeden virtuellen Server und jedes Dokumenten-Verzeichnis eine eigene Konfiguration eingegeben werden, beispielsweise, aus welchen Verzeichnissen heraus CGI's ausgeführt werden dürfen oder wer auf diese Seite zugreifen kann.

Eine individuelle Konfiguration kann auf zwei Arten geschehen:

  • Durch Einträge in der httpd.conf, wie z.B. <directory> - Einträge
  • Durch individuelle Konfiguration der einzelnen Verzeichnisse
Mit der zweiten Möglichkeit wollen wir uns nun beschäftigen. Die Handhabung ist denkbar einfach:
In jedem Verzeichnis, das individuell konfiguriert werden soll, wird eine Datei mit dem Namen .htaccess abgelegt, in der die gewünschten Konfigurationsparameter stehen. Diese sind in Syntax und Semantik identisch zu den Einträgen in der httpd.conf. Der Punkt vor dem Dateinamen entstammt der UNIX-Welt. Dateien, die mit einem Punkt beginnen, werden normalerweise nicht angezeigt, sind also "versteckte" Dateien. Der Name ".htaccess" ist standard, kann auch aber auch in der "httpd.conf" anderes definiert werden.

Damit eine solche Art der Konfiguration funktioniert, muss in der httpd.conf sichergestellt werden, dass Apache solche Dateien überhaupt berücksichtig. Dazu folgenden Eintrag suchen:

# This controls which options the .htaccess files in directories can
# override. Can also be "All", or any combination of "Options", "FileInfo",
# "AuthConfig", and "Limit"
#
AllowOverride All

Die einzelnen Werte haben folgende Bedeutung:
  • All: alle gültigen Direktiven dürfen verwendet werden
  • None: .htaccess-Dateien werden ignoriert
  • Options: die Options-Direktive kann für das Verzeichnis angewandt werden.
  • FileInfo: alle Direktiven bezüglich Dateirechte und -zuordnung dürfen verwendet werden
  • AuthConfig: für diese Seite/ dieses Verzeichnis kann eine individuelle Zugangsberechtigung eingestellt werden
  • Limit: die Limit-Direktive (betrifft Server-Namen) kann individuell eingestellt werden
Am häufigsten verwendet wird die .htaccess-Datei in Verbindung mit "Options", "AuthConfig" zum Paßwortschutz und zur Festlegung eigener Fehlerseiten.



  Seiten: 1 - 2 - 3 - 4 - Drucken weiter


Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar anfügen







-
-